100 Kobudo-Kata Challenge 2015

Weltweiter Kobudo-Marathon mit Schwerter Teilnahme

Was bringt weltweit Kampfkunst-Schulen dazu, gemeinsam an einem Tag einhundert Kata (japanisch für „Form“) an einem Sonntag auszuführen – mehrere hundert Techniken zu wiederholen, bis der Schweiß auf der Stirn steht und man die nächsten Tage noch durch einen ordentlichen Muskelkater in Armen und Beinen an diesen Tag erinnert wird?

Die Antwort ist recht einfach: das gemeinsame Interesse an der traditionellen okinawanischen Waffenkunst, die sich Kobudo oder Kobujutsu („alte Waffenkunst“) nennt. Schulen aus der ganzen Welt nahmen am 29. März die Herausforderung der „100 Kobudo Kata Challenge“ an, die von Okinawa, dem südjapanischen Geburtsland des Kobujutsu, aus organisiert wurde.

Zehn fortgeschrittene Schüler der Schwerter Karate Schule Oshiro-Dojo trafen sich am Sonntagvormittag, um 80 Kata mit dem Langstock Bo und 20 Kata mit einem Sai (einer Art Metallgabel) auszuführen. Temperaturen von knapp unter zehn Grad machten die zweistündige Übung in der Schützenhalle des BSV Schwerterheide e.V. nicht leicht; aber die Teilnehmer kamen schnell genug ins Schwitzen, um das zu vergessen.

Am Ende waren sich alle in Schwerte und dem Rest der Welt einig: es war schön, dieses Gefühl der weltweiten Verbundenheit durch das gemeinsame Interesse an okinawanischer Kampfkunst zu erleben. So schön, dass die nächste gemeinsame „Challenge“ schon für Ende Oktober geplant ist. Diesmal soll es um 100 Karate-Kata gehen.

Infos zur Veranstaltung selbst gibt es unter www.challengeokinawa.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.